Skip to main content

Exklusive Palmen - Pflanzen des Monats Februar

Palmen - das Symbol der Tropen. Sie sind vielfältig in ihrer Art, gut 200 Gattungen und 3000 Arten sind bekannt. So unterschiedlich ihr Aussehen, so unterschiedlich ist auch ihre Herkunft. Palmen, wie die Livistona (Livingstonpalme) stammen aus Malaysia, die Rhapis oder auch Steckenpalme genannt aus China und Südost-Asien und die Fischschwanzpalme (Caryota) gedeiht von Indien bis zu den Philippinen. 

Exklusive Palmen sind ein echtes Dekorationsobjekt. Ob einzeln oder als Gruppe verschönern sie jeden Raum. Gerade in großen Räumen schafft man mit einer Wand aus Palmen Abtrennungen. Durch ihre luftreinigende Wirkung, ihre tropische Ausstrahlung und ihre Einzigartigkeit sind sie jederzeit ein passendes Geschenk. 

Nicht nur als Pflanze sind Palmen schön anzusehen, sie sind wichtiger Rohstofflieferant. Kokos, Datteln, Öl, Zucker, Raffia und Sago gehören zu den wichtigsten Rohstoffen.

Pflegetipps für Palmen

Palmen sind pflegeleichte Pflanzen. Je nach Art und Beschaffenheit unterscheiden sich jedoch ihre Pflegeansprüche.

  • Cycas und Rhapis Palmen, mit ihren dicken und steifen Blättern, haben einen geringen Wasserbedarf, Livistona und Caryota Palmen hingegen benötigen etwas mehr Wasser. Letztere mögen es gerade in den Wintermonaten, wenn man sie besprüht, oder einen kleinen Regenschauer in den wärmeren Monaten.
  • Dünger benötigen Palmen nur wenig, es genügt einmal im Monat Palmendünger zu verabreichen.
  • Die Cycas-Palme kann nach einer Eingewöhnungszeit sonnig stehen. In den Sommermonaten auch gern im Freien. Andere Palmen mögen weniger die grelle Mittagssonne, hier ist ein heller Standort eher ratsam.
  • Frost vertragen diese Palmen allesamt nicht. Beim Transport nach Hause benötigen sie eine gute Verpackung.

Fotos: © Tollwasblumenmachen.de